Was für ein Wochenende. Streß pur.
30 Minuten vor dem 2. Training hat es angefangen zu regnen. Ich also schnell angefangen und habe Ninos Bike zum Training fertig bekommen. Lias war noch nicht ganz fertig. Nino war dann mir einer anderen Fahrerin alleine draußen. War mehr rumgeeier als fahren.

Lias konnte dann nicht fahren. Ich bin 5 Minuten vor Ende des Trainings fertig geworden und der Regen wurde immer stärker. Das hat keinen Sinn gemacht. Dann wurde erstmal unterbrochen bis nach der Mittagspause.
Also kein 3. Training.

Nach der Mittagspause waren die Pitbiker erstmal dran. Die haben dann die Strecke relativ frei gefahren. Aber es war noch sehr feucht die ganze Zeit, so dass ich nicht mehr umgebaut habe auf trocken. Kurz vor dem Quali der Jungs reißt der Himmel auf und es wird richtig warm. Die Strecke war sofort trocken.

pb 2Egal... Beide erstmal raus und schauen was geht. Nino kam eine halbe Runde weit und rollte aus. Der Vergaser ist übergelaufen. Lias ist seine Runden gefahren. Für Nino war erstmal Schluss. Lias wäre dann auf den 6. Platz gestartet. Nino hätte vom letzten Platz los gemusst.

Richtig gelesen... Da steht viel hätte.

Während ich versucht habe den Fehler an Ninos Bike zu finden (ich habe 4 Vergaser ein und ausgebaut und habe dann irgendwann einen funktionierenden daraus gebastelt) hat sich bei den PoC Juniors einer mächtig gemault und wurde dann per Helikopter abgeholt. Durch die Verzögerung wurde dann gesagt, dass die Rennen der Pocketbikes auf morgen verlegt wird. Noch wissen wir nicht, wie es morgen laufen soll. Das wird erst am Vormittag bekannt gegeben.pb 4

Was ein geiler Sonntag. Nino ist im ersten Rennen vom 11. und somit letzten Platz in der pb 6Startaufstellung auf Platz 2 nach vorne gefahren. Schon nach der ersten Runde war er auf Platz 5. Lias hat das komplette Rennen um Platz 6 gekämpft wurde am Ende aber doch noch geschnappt und ist somit auf Platz 7 ins Ziel gekommen. Rennen 2 begann für Nino von Platz 5. Im Rennen konnte er aber gut mit den anderen mithalten und es wurde mit Platz 3 belohnt. Lias startete von Platz 7 und kam nach einem schönen aber einsamen Rennen auf Platz 6 an.

(c) Fotos: Alexander Pawlowski



Wir auf Facebook

Wir auf Instagram